Willkommen - Zum Vorlesen der Texte markieren Sie den Text - Danach nicht auf den Touchscreen tippen   Click to listen highlighted text! Willkommen - Zum Vorlesen der Texte markieren Sie den Text - Danach nicht auf den Touchscreen tippen

Bischof Konrad von Osnabrück

Bischof Konrad von Osnabrück

 Das  um  1720 entstandene  auf  Holz  gemalte  Bildnis  ist wohl  gleichzeitig  mit  den Bildern  der Ravensberger entstanden.

Bischof-Konrad-von-OsanbrücBischof Konrad I von Velber ( 1227 bis 1239) hatte im Jahr der K lostergründung im Einverständnis mit dem Domkapitel seine Bestätigung gegeben: „Uns aber gereicht deren frommer Entschluss zu hoher Freude; wir erklären ihre Schenkung unter Wahrung der Rechte des Diözesanbischofs und des Archidiakonen in allem für gültig, geben unsere Einwilligung und genehmigen die Stiftung durch unsere Autorität, indem wir die Äbtissin und dem Konvent das Recht übertragen, den Geistlichen vorzuschlagen.“ 

Das Bild zeigt den bärtigen, leicht gebeugten Bischof mit seinem Bischofsstab, im Hintergrund eine Nonne in der zisterziensischen Tracht. 

Übersetzung der lateinischen Bildunterschrift: 

Konrad I, zum 3o. Bischof der Kirche zu Osnabrück gewählt , ein frommer und religiöser Mann, bestätigt die Gründungen der Klöster in Iburg, Bersenbrück , Rulle und Ösede. Er führte sein Amt neun ]ahre. Er starb im ]ahre des Herrn 1233

Anmerkung: Der Text unter dem Bild ist nicht korrekt,

Bischof Konrad I regierte v. 1227 b. 1239

Click to listen highlighted text!