Willkommen - Zum Vorlesen der Texte markieren Sie den Text - Danach nicht auf den Touchscreen tippen   Click to listen highlighted text! Willkommen - Zum Vorlesen der Texte markieren Sie den Text - Danach nicht auf den Touchscreen tippen

Herrengestühl Station 20 des Kirchenführers der St. Vincentius Kirchengemeinde in Bersenbrück

20. Herrengestühl Anfang 16. Jahrhundert, spätgotisch

Gleichzeitig mit dem Chorgestühl für die Klosterfrauen ist auch der Herrensitz entstanden für den Priester  und  die  Provisoren   (Verwalter).   An   den   Seitenwangen   ist   er  mit   spätgotischem Blendmaßwerk   versehen.  Er  verfügt  noch  über  ein  hohes  Rückenteil,  das  ebenfalls  reich  mit Blendmaßwerk  an den beiden äußeren Sitzen und üppigem Rankwerk bei den mittleren verziert ist.Er schließt  nach oben ab mit  Fialen  (spitze  Türmchen)  die  von einer  Kreuzblume  bekrönt  sind . Dazwischen zieren Krabben die Kanten. Die hohen Seitenwangen haben oben eine E-förmige Ranke. Dieser Stuhl hat noch einen vorderen Abschluss mit Buchablage, der ebenfalls  mit aufwändigem Blendmaßwerk, und an den Wangen vom mit spiralförmig gedrehten Halbsäulen verziert ist. 
Nachdem er in der Vergangenheit zeitweise als Sitzplatz für einen weiteren Priester bzw. Die Kirchenvorsteher diente, finden heute in der Regel hier die Kommunionhelfer ihren Platz.

Chorgestuehl2_bad

Hinweise über benutzte Texte und Autorenrechte
siehe Quellenverzeichnis!!!
Literatur:
Hans Witte: Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Bersenbrück, München 1992
Otto zu Hoene: Kloster Bersenbrück, 2 Bände. Osnabrück 1977/78
© 2014 Kath. Pfarramt St. Vincentius – Stiftshof 3 – 49593 Bersenbrück – Telefon: 0 54 39/93029
alle Rechte vorbehalten. www.st-vincentius-bersenbrueck.de 

 

 

Click to listen highlighted text!